Erfolgsfaktor Unternehmensgeschichte

Datum: 6.3.2008 / 19:00 - 21:00 Uhr
Referent: Elke Pfnür / HypoVereinsbank
Moderation: Dr. Markus Bayrle
Teilnehmer: Mitglieder
Ort / Anfahrt: , ,

Vergangenheit und Gedächtnis der Bank – Dienstleister mit Marketing-Bausteinen

1.500 m2, 6.500 m bestehendes Archivgut, 10.000 m Fassungsvermögen – Zahlen des Historischen Archivs, die beeindrucken. Die Fachabteilung Corporate History unter Leitung von Dipl.-Hist. Elke Pfnür, Leiterin Historisches Archiv der HypoVereinsbank versteht sich seit der Neukonzipierung im Jahre 2003 als Teil der Corporate Identity und als Teil der Corporate Behavior. Die Identität der Bank beruht auf einer traditionsreichen Geschichte und engen Verbundenheit mit der Region, in der sie Geschäfte machte und macht. Und hier stellt sie sich auch der Frage, wie verantwortungsbewusst verdiente und verdient die Bank ihr Geld? Neben der konsequenten Aufarbeitung von Geschichte stellt die Fachabteilung historische Unterlagen, Fotos, Videos und Auskünfte zur Verfügung, um bei Filialjubiläen, Marketingaktionen und Produktlaunches zu unterstützen. Darüber hinaus ist ein weiteres Ziel, eine konzernweit einheitliche Sprachregelung zu finden, präzise Informationen zur Geschichte zu kommunizieren und quellenbezogene Aussagen zu treffen. Daher läuft jede Mitteilung über den Schreibtisch von Corporate History. Sie ist Vergangenheit und Gedächtnis der Bank und damit Fundament der Zukunft. Dass dies bei der HypoVereinsbank einen hohen Stellenwert genießt, beweist die rechtliche Selbstverpflichtung aufgrund eines Vorstandsbeschlusses – denn Unternehmensarchive sind grundsätzlich reine Privatsache. Doch wie gelangt man bei 660 Filialen an entsprechende Materialien? Umbauten oder Kellerentrümpelungen bieten Gelegenheit, den Wissensspeicher zu vergrößern. Nach einiger Zeit hat Elke Pfnür erreicht, dass die Filialleiter sie über solche Maßnahmen informieren. Ein einziger Anruf genügt, ihr Team kommt mit einem Minivan vorbei und nimmt sich der Kellerbestände an.

Diese Unmengen an Wissen stellen ein wertvolles Gut für das Marketing dar, was die gerne genutzten „Marketing-Bausteine“ beweisen:

1. Kleine Broschüren zur Geschichte der Filiale bzw. Repräsentanz mit geschichtlichen Hintergründen und ggf. Fotos auf CD
2. Erstellung einer Publikation zur Vergangenheit der Filiale inklusive historischen Hintergründen und Fotos
3. Konzeption und Organisation einer Ausstellung mit allgemeinem und lokalen Bezug
4. Vorträge zur Geschichte der Filiale
5. Jubiläumsquiz mit Fragen rund um die Geschichte der HypoVereinsbank.

Je nach Zielgruppe und Budget werden so individuelle Lösungen erstellt.

Markus Bayrle


Schreibe einen Kommentar