Herzlich Willkommen beim Marketing-Club München!

Der Marketing-Club München ist mit rund 800 Mitgliedern unter den Top drei der 66 regionalen Marketing-Clubs in Deutschland und Mitglied im Deutschen Marketing-Verband. Bereits 1954 gegründet, hat er sich zur führenden Plattform für Führungskräfte aus Marketing, Vertrieb, Werbung & Kommunikation im Großraum München entwickelt.

Mit über 40 Veranstaltungen pro Jahr gibt der Marketing-Club München gemeinsam mit seinen Referenten/innen kompetente Antworten auf die Fragen des modernen Marketing und trägt so maßgeblich zum Erfolg des größten deutschen Berufsfachverbandes bei. Er bietet profunde Informationen für und aus der Praxis und pflegt den Austausch mit Wissenschaftlichen Institutionen sowie der Hans-Seidel-Stiftung, dem Bund der Selbständigen und der IHK für München und Oberbayern.

Besuchen Sie uns als Gast, oder melden Sie sich gleich als Mitglied an. Wir freuen uns auf Sie!

Nächste Top-Veranstaltung

03.06.2014 19:30 - 21:00 - Exklusivkreis Vertrieb
CSR: Echter Erfolg durch soziales Engagement - Innovative Kooperationsformen zwischen Unternehmen & Nonprofit-Organisationen
Referent: Thomas Schiffelmann, Head of Marketing, Handicap International e.V.; Dr. Patrick Roy, Inhaber, Engagementberatung „TRIPLE IMPACT Management Solutions"
Veranstaltungsort: Geschäftsstelle Marketing-Club, Edelsbergstraße 8, 80686 München

Corporate Social Responsibility (CSR) ist mittlerweile eine unbestrittene Notwendigkeit für den Unternehmenserfolg. So berücksichtigen nach der aktuellen Global CSR Study weltweit ein zunehmend großer Teil der Konsumenten konkrete CSR-Aspekte in ihren Entscheidungen für einen Arbeitsplatz oder im Rahmen ihrer Kaufentscheidung (81% bzw. 87%). Entsprechend hat die Menge und Vielfalt von CSR-Engagements...

News von absatzwirtschaft.de


Markenwerte vorleben und für „Wow“-Erlebnisse beim Kunden sorgen
Managern fehlt häufig Marken-Know-how. Unternehmensstrategie und Markenstrategie sind nicht verzahnt. Und Markenführung wird oft mit Werbung verwechselt. Die Studie „Deutscher Markenreport 2014“ deckt massive Mängel in der Markenführung bei den deutschen Unternehmen auf. Am runden Tisch diskutiert der Markenexperte Prof. Dr. Karsten Kilian mit Brandoffice Geschäftsführer und Studienleiter Andreas Heim und Jürgen Kindervater über die Herausforderungen und Chancen einer ganzheitlichen Markenführung in den deutschen Unternehmen.

Selektive und Unersättliche: Studie beschreibt Multiscreen-Nutzertypen
Die Mediaagentur Initiative hat für ihre Studie „My Screens“ mehr als 1.000 Personen zur Parallelnutzung von TV-Bildschirmen und weiteren Geräten wie Tablet, Smartphone und Laptop befragt. 68 Prozent von ihnen haben beim TV-Konsum mindestens einen weiteren Bildschirm in Gebrauch. Diese teilt die Studie in unterschiedliche Nutzertypen ein: Selektive, Intuitive und Unersättliche. Daneben gibt es die Gruppe der Verweigerer.

Familienfreundlichkeit vieler Unternehmen mangelhaft
Vieles ist in den vergangenen Jahren über Vereinbarkeit von Beruf und Familie diskutiert worden. Deutsche Unternehmen jedoch nehmen ihre Verantwortung für das Thema immer noch nicht ernst genug. Einer umfangreichen Studie der Managementberatung A.T. Kearney zufolge haben sich viele Firmen beim Thema Familienfreundlichkeit im vergangenen Jahr kaum bewegt: Nur acht Prozent aller befragten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gaben an, dass ihr Unternehmen in diesem Zeitraum familienfreundlicher geworden ist.

Mobile-Analytics-Software auch als Gratis-Version
Der Software-Anbieter Netbiscuits stellt Marketing-Fachleuten in Unternehmen jeder Größenordnung die Software „Mobile Analytics“ gratis zur Verfügung. Mit den kostenlosen Versionen der Softwareprogramme Mobile Analytics und Device Detection möchte das Unternehmen die Konzeption von Angeboten für Mobilgeräte-Nutzer erleichtern: Marketing-Fachleute und Entwickler erhalten so die nötige Technologie, um die Kundenbindung zu verfolgen und die ideale Web-Erfahrung bereitzustellen.

Versicherer investieren in Mobile-Services
Die zunehmende Digitalisierung vieler Lebensbereiche verändert den Kundenservice – auch in der Finanzdienstleistungsbranche. Entscheider und Mitentscheider aus Unternehmen dieses Wirtschaftszweiges nennen „Omnikanal-Betreuung“, „Online-Selfservices“ und „Online-Kommunikation mit Privatkunden“ spontan als die drei bedeutendsten Service-Trends in den nächsten fünf Jahren.