Kundenbindung: Was spricht für Bonuskarten?

Datum: 8.4.2009 / 19:00 - 21:00 Uhr
Referent: Dr. Marcus Rodermann, Stefan C. Schicker, Manfred K. Wolff
Moderation: Dr. Annegret Haffa
Teilnehmer: Mitglieder
Ort / Anfahrt: Loyalty Partner GmbH, Theresienhöhe 12, 80339 München

Kundenbindung a la carte? Über die Vor- und Nachteile von Bonus-Systemen

Es war eine spannende Fragestellung, mit der sich der Exklusivkreis „Innovative Marketingtechniken“ am 08. April beschäftigte: Was spricht für Bonuskarten in puncto Kundenbindung, wo liegen die Risiken für Anbieter und Verbraucher? Mit anderen Worten: Sind Bonus-Systeme das perfekte Mittel zur Kundenbindung, oder eine ernsthafte Gefahr für das gerade höchstrichterlich festgestellte IT-Grundrecht auf persönliche Datenfreiheit? Die Veranstaltung fand in den Räumen von Loyalty Partner statt, der Betreibergesellschaft der PAYBACK-Karte. Dort beleuchteten drei hochkarätige Experten in ihren Kurzvorträgen das Thema aus unterschiedlichsten Blickwinkeln, um anschließend mit den Besuchern darüber zu diskutieren.

Moderatorin und Organisatorin Dr. Annegret Haffa von Dr. Haffa & Partner Public Relations erläuterte in ihrer Einführungsrede, dass diese Bonus-Systeme weit mehr als nur die Fortsetzung der altbekannten Rabattmarken seien. „Hausherr“ Dr. Marcus Rodermann, Leiter Payback-Marketing bei Loyalty Partner, riskierte einen Blick in deutsche Portemonnaies: Dort fände schon längst ein „harter Verdrängungswettbewerb um die begehrten Steckplätze“ statt. Er erklärte Konzept und Vorteile von Kundenkarten, ging auf aktuelle Fragestellungen wie den Datenschutz ein, und zeigte den Nutzen für Partnerunternehmen; dieser reiche von der Bindung bestehender bis zur Gewinnung neuer Kunden.

Als zweiter Referent griff Stefan C. Schicker, Branchenkenner und Rechtsanwalt in der Kanzlei Schwarz Kelwing Wicke Westphal, den Faden auf und erklärte, wie man sich aus rechtlicher Sicht schützen kann. Die Zuhörer erfuhren außerdem, dass beispielsweise nur „personenbezogene Daten“ erhoben werden dürfen. Den Abschluss seines Vortrags bildete ein kurzer Überblick darüber, wie Unternehmen Angriffe abwehren können.

Manfred K. Wolff, Geschäftsführer der Telego GmbH und Leiter des AK ePayment, bildete mit seinem Vortrag den krönenden Abschluss der gelungenen Veranstaltung. Er lieferte den Überblick über verschiedene Sicherungs-Systeme, wobei er insbesondere auf das Risiko für Online-Händler einging. Sein Vortrag, der auch verschiedene Kunden- und Warengruppen beleuchtete, gipfelte in der These „Manche Umsätze sind am profitabelsten, wenn man sie nicht macht.“ Die regen Nachfragen zeigten, dass der Marketing-Club mit dem spannenden Thema „Bonus-Systeme“ auf die richtige Karte gesetzt hatte…


Schreibe einen Kommentar