Freeletics: Ein Münchner Start-up transformiert die globale Fitnessindustrie

Datum: 5.7.2016 / 19:30 - 21:00 Uhr
Referent: Marco Obermann und Michael Hubl / Freeletics
Moderation: Karin Paul / Simone Philipp
Teilnehmer: Mitglieder und Gäste
Ort / Anfahrt: MCM Geschäftsstelle, Edelsbergstr. 8, 80686 München

Fotos: Simone Philipp

Bei schönstem Biergartenwetter ging es sportlich zu in der gut gefüllten Marketing Club Geschäftsstelle.

Michael Hubl und Marco Obermann gaben in kurzweiligen 70 Minuten interessante Einblicke in die Marketing- und Kommunikationsaktivitäten von Freeletics.

Drei junge Sportler aus München hatten im Mai 2013 eine innovative Idee und setzten sie mit einem YouTube-Video, Newsletter und PDF um. Die darauf folgende Erfolgsgeschichte sucht ihresgleichen: Innerhalb von drei Jahren wurde aus dem Start-up Freeletics der globale Marktführer in der digitalen Fitnessbranche, der ganz nebenbei die gesamte Fitnessindustrie revolutioniert hat.

An ihre Vision haben die Gründer von Freeletics von Anfang an geglaubt. Jeder Nutzer soll mit Freeletics zur besten Version seiner selbst werden und dabei die Form seines Lebens erhalten.
Wie? Mit einem ausgeklügelten digitalen Sportprogramm (high intensity interval training), das auf Algorithmen basierende, individuelle Trainingspläne erstellt. Freeletics verspricht mit kurzen Workouts  schnelle und nachhaltige Ergebnisse, kann überall und zu jeder Zeit genutzt werden und gibt zudem Menschen das Gefühl von Zusammenhalt, Inspiration und Selbstbewusstsein. Freeletics ist damit nicht nur eine aufstrebende Marke mit hohem Bekanntheitsgrad – Freeletics ist inzwischen ein Lifestyle.
Heute trainieren weltweit in 168 Ländern über 10 Millionen Freeletics Nutzer auf Sportplätzen, im Park, bei sich zu Hause oder im Fitnessstudio. Sie bilden damit die größte Fitness-Community der Welt, die sich digital miteinander vernetzt, gegenseitig motiviert und gemeinsam an ihren persönlichen Zielen arbeitet.

Die Referenten gewährten einen Blick hinter die Kulissen des Start-ups und verrieten dem interessierten Publikum dabei auch die wichtigsten Erfolgsfaktoren von Freeletics:

  • Vision
    Jeder hat das Potenzial, zu seiner besten Version zu werden. Das Streben, sich zu verbessern führt zu einem erfüllteren und glücklicheren Leben. Freeletics fördert die individuelle Potenzialentfaltung „Greatness on your terms“.
  • Content
    Content ist das zentrale Element, um die Vision zum Leben zu erwecken. Bewusst wird eine ungestellte, martialische Bildsprache genutzt und die Nutzer auf Widerstände beim Training vorbereitet. Das Blog ist das zentrale Kommunikationsmittel, um der Community Wissen und Verständnis für einen nachhaltigen Lebensstil zu vermitteln. Authentische Inhalte entstehen dabei auch durch User-Posts von „transformations“.
  • Community
    Der Fokus liegt auf der Motivation sowie der Erhöhung der Interaktion der User untereinander.
    Austausch und Kommunikation in der Community erfolgen über Social Media Kanäle, lokale Ambassadors, Featured Athletes und Offline Events.
  • User Acquisition
    Zur Nutzer-Akquisition wird Datadriven Marketing verwendet. Die Aussteuerung erfolgt dabei dynamisch, daten- und inhaltsbasiert über alle Kanäle. Paid social media (FB hohe Reichweite und gute Targetingmöglichkeiten), TV (360 Grad Kampagne Become the greatest version of you) und Influencer Marketing (vor allem in neuen Märkten).
  • Conversion & Retention
    Durch wöchentliche Newsletter, Mailing Journeys (automatisierte Emails je nach Stand des Interessenten oder Users)  und ein ausgeprägtes Targeting, wird die Conversion und Retention forciert. Generell werden nur den Nutzer interessierende Informationen versendet.
  • Neue Produkte
    Inzwischen gibt es Kleidung für Lifestyle und Performance sowie Sport-Zubehör mit Mehrwert.
    Neue Digitalprodukte wie die Gym, Running und Nutrition App ergänzen das bisherige Bodyweight Angebot und sprechen neue Zielgruppen an.

Die Zuhörer waren begeistert von dem abwechslungsreichen Vortrag und hatten noch eine Menge Fragen, weshalb ihnen im Anschluss Michael Hubl und Marco Obermann noch eine gute halbe Stunde Rede und Antwort standen.

Simone Philipp

Referenten

Michael Hubl verantwortet bei Freeletics als Head of Online Marketing alle globalen digitalen Marketingaktivitäten. Er blickt dabei auf mehr als 10 Jahre freeleticsMarketingerfahrung zurück, u. a. mit Stationen bei der adidas Group, der Spielwarenmesse eG und dem US-amerikanischen Internetpionier Yahoo.

Marco Obermann ist als Global Head of Creative bei Freeletics für die strategische und kreative Konzeption sowie die Produktion aller Contents verantwortlich. Als Texter bei Jung von Matt in Hamburg gestartet, erhielt er in den letzten Jahren für seine Kampagnen für Mercedes-Benz, Adidas und Spotify bei Awardshows wie den Cannes Lions und dem ADC Deutschland zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt zusammen mit seinem Team zweimal Silber und einmal Gold für die Neujahrskampagne von Freeletics.


Anmelden

Leider keine Anmeldungen mehr möglich.

Schreibe einen Kommentar