Einsatzmöglichkeiten und Best Practice von Bluetooth Marketing

Datum: 5.6.2008 / 19:30 - 21:00 Uhr
Referent: Rainer Rother, CEO Blue Cell Networks GmbH
Moderation: Karin Paul
Teilnehmer: Mitglieder
Ort / Anfahrt: IHK Akademie, Orleanstr. 10 - 12, 81699 München

Bei mobile Marketing Aktionen wird meistens die junge Zielgruppe anvisiert. Diese Zielgruppe hat das Handy immer dabei und ist für eine Ansprache über diese Medium meist sehr offen. Bislang trifft dies auch hier in dem Fall des Bluetooth Marketing so zu. Aber es gibt weitere sehr interessante Möglichkeiten – auch in dem B2B Bereich.

In dem sehr spannenden und informativen Beitrag von Rainer Rother, Geschäftsführer des Bamberger Bluetooth-Spezialisten Blue Cell Newtworks, haben wir eindrucksvoll die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von Bluetooth Marketing kennen gelernt.

So etwa folgendes Beispiel für Geschäftsleute: Sie interessieren sich für ein Produkt und befinden sich gerade auf einer Messe. Sie sind in Eile, die Mitarbeiter am Messestand sind alle in Gesprächen. Damit bestimmte Information für Sie nicht verloren geht, können Sie jetzt per Bluetooth die gewünschten Informationen sofort schnell und unkompliziert auf Ihr Handy übertragen. Die Voraussetzungen sind ein bluetoothfähiges Handy und ein eingerichteter Bluetooth Handy-Hotspot bei dem Aussteller. Das allerwichtigste aber – Ihre Einverständniserklärung für den Datentransfer muss vorliegen – und diese geben Sie durch die Aktivierung der Bluetooth Funktion und den durch Sie durchgeführten Datentransfer.

Aber auch die junge Zielgruppe lässt sich mittel Bluetooth ganz direkt ansprechen: Beispielsweise macht Coca-Cola Werbung für einen neuen Softdrink. An der Werbesäule ist ein Hinweis zu sehen, dass man sich hier einen Gutschein für ein kostenloses Getränk und den dazugehörigen neuesten Hit auf das Handy runterladen kann. Der Interessent aktiviert seine Bluetooth Funktion am Handy, hält das Gerät an die Station und schon ist der Gutschein inklusive Song auf dem Handy gespeichert. Auch hier muss der Nutzer vorher sein Einverständnis mit der Einleitung des gezielten Datenabrufes abgegeben haben.

Diese Marketing Lösung ist noch jung – wird aber von namhaften Herstellern bereits erfolgreich eingesetzt. Es ist ein sehr direkter Weg zu der Zielgruppe, vergleichsweise kostengünstig und schnell umsetzbar. Es gibt viele praktische Erfahrungen im B2C Bereich. Wie das Messe-Beispiel zeigt, wird Bluetooth-Marketing zudem erfolgreich im B2B Bereich eingesetzt.

Es war ein spannender, sehr praxisnaher Abend mit vielen Informationen zu den noch sehr neuen Möglichkeiten in dem Bluetooth-Marketing.


Schreibe einen Kommentar