Ihr Mund wird Augen machen…

Datum: 13.3.2008 / 19:00 - 21:00 Uhr
Referent: Klaus Wellnhofer / Vereinigte Weinkellerreien
Moderation: Petra Sobinger
Teilnehmer: Mitglieder
Ort / Anfahrt: , ,

Und wahrlich, wir haben gestaunt, getestet, gerochen und geschmeckt – ein Abend der Superlative. Der Großteil der Teilnehmer nahm gerne das Angebot an und kam mit dem von den Vereinigten Weinkellereien eigens angemieteten Autobus Oberbayern ins kleine Heufeld, kurz vor Bad Aibling.

Nach der Ankunft ging es postwendend auf eine Entdeckungsreise – die Treppe hinab ins das Allerheiligste – wo immer rund 800 der verschiedensten Weine auf Vorrat fachgerecht lagern und für die Kunden bereit liegen. In diesem authentischen wie stimmungsvollen Ambiente, von Kerzen umsäumt, gingen die Teilnehmer auf eine Zeitreise in die Entstehungsgeschichte der Vereinigten Weinkellereien, einer durch den Werdegang von Klaus Wellnhofer geprägten Erfolgsgeschichte. Als Unternehmer, Weinfachmann per Excellenz und Lieferant für die gute und gehobene Gastronomie präsentierte er uns einen kleinen facettenreichen Ausschnitt des umfangreichen Sortiments deutscher und internationaler Weine. Seine „Weinlandkarte“ umfasst nicht nur die bekannten und renommierten Weingüter, sondern eben auch kleine Juwelen, sprich Winzer mit einem außergewöhnlichen Preis-Genussverhältnis.

Über die Vereinigten Weinkellereien finden gerade diese genussvollen Tropfen ihren Weg auf zahlreiche Weinkarten und in manchen Weinkeller. Das firmeneigene Weindepot und die Kooperation mit kompetenten Partnern, erschließt dem weinbegeisterten Kunden, ob Gastronom oder Privatier, eine Vielfalt von über 5.000 Weinen aus allen Weinregionen der Welt. Dabei ist erstklassiger Service am Kunden das oberste Ziel. Dazu zählen: kompetente Beratung bei der Erstellung von Weinkarten in der Gastronomie, Komplettservice von Geschenken für Geschäftspartner oder Einlagerungen für Privatpersonen, die nicht über einen entsprechenden Lagerkeller verfügen.

Ein vollständiges Sortiment an Champagner, Sekt, Prosecco und allen gängigen Spirituosen, inklusive Cocktails, macht die Vereinigten Weinkellereien zum Partner für alle Lebenslagen. Aber 5.000 Weine im Portfolio bedeuten noch mehr – sie bieten dem Kunden eine enorme Vielzahl verschiedenster Geschmackserlebnisse und damit immer neue, emotionale Erfahrungen. Emotionen durch Aromen das ist es und damit ging es thematisch übergangslos zum weiteren Highlight des Abends.

In der Aromenprobe, von den Vereinigten Weinkellereien zusammen mit Stefan Jurende aufwändig und liebevoll vorbereitet, erwarteten uns 36 verschiedene Aromen, die den 5 zur Verkostung ausgeschenkten Weinen zuzuordnen waren.

Getreu dem Schwedischen Sprichwort „Regen lässt das Gras wachsen, Wein das Gespräch“, ergab sich eine sehr kollektive und kommunikative Runde. Alle Teilnehmer waren motiviert und zusätzlich angespornt durch die ausgelobten Magnum-Flaschen. Es wurde gerochen, getestet, gefachsimpelt, die heißesten Tipps hin- und her geschoben, bis zu guter Letzt der Sieger feststand.

Diesen begeisternden Exkurs in die Aromenwelten des Weines bestätigt einhellig eine Weisheit oder sagen wir besser das zweite Motto unter dem dieser Abend stand: „Das Leben ist viel zu kurz um schlechten Wein zu trinken“. Getreu dieser Maxime ermöglichten uns die Vereinigten Weinkellereien einen sowohl informativen, spannenden, lehrreichen und vergnüglichen Abend. Von der Feuchtfröhlichkeit ganz zu schweigen.

An dieser Stelle nochmals meinen ganz herzlichen Dank an Klaus Wellnhofer (Geschäftsführer) und Ralf Fischer (Vertriebsleiter), die uns diesen Abend ermöglicht haben. Und wer weiß, vielleicht können wir diese Veranstaltung ja wirklich im Sommer in größerer Runde als Netzwerkveranstaltung in ähnlicher Form noch einmal präsentieren.

Petra Sobinger


Schreibe einen Kommentar