Innere Begeisterung durch gehirnaktive Aminosäuren

Datum: 15.9.2016 / 19:30 - 21:00 Uhr
Referent: Dr. med. Michael Spitzbart
Moderation: Hermann Wala
Teilnehmer: Mitglieder und Gäste
Ort / Anfahrt: Oberangertheather, Oberanger 38, 80331 München

 

Fotos: Michael Kuhlmann

 

Die Welt dreht sich immer schneller und dem Einzelnen wird zunehmend mehr abverlangt. Unter dem hohen Druck und den steigenden Anforderungen leiden viele Menschen. Die Anzahl der so genannten „psychosozialen Erkrankungen“ vulgo Depression und Burnout wächst enorm an. Bereits in zwei Jahren werden über die Hälfte aller betrieblichen Fehlzeiten durch diese neuen Volkskrankheiten bedingt sein. Wappnen Sie sich darum beizeiten gegen den schleichenden Abbau Ihrer Lebensenergie und der Lebensfreude. Ganz wichtig: Burnout ist kein Zustand, sondern ein Prozess. Wer in der Abwärtsspirale steckt, spürt durch die allmählichen kleinen Veränderungen lange Zeit selbst erst einmal nichts, obwohl im Gehirn das Stresshormon Cortisol bereits messbar ansteigt und die Produktion der Rückenwindhormone gedrosselt wird. In der Folge nimmt die gefühlte Arbeitsbelastung zu. Dinge, die man früher mit Leichtigkeit erledigt hätte, fallen immer schwerer. Dadurch werden vermehrt Stresshormone ausgeschüttet und die Abwärtsspirale nimmt richtig Fahrt auf.

Dr. Med. Michael Spitzbart zeigte im Marketing Club München, wie man eine mögliche Abwärtsspirale in eine Aufwärtsspirale umkehren kann. Lebensfreude, Belastbarkeit sowie die beneidenswerte optimistische „Und das schaff ich auch noch“-Mentalität unterliegen nicht dem Zufall. Die Macht und die Kraft dieser Botenstoffe sollte man nicht unterschätzen, da bereits eine kleine Menge über Wohl oder Wehe entscheidet. Hormonbildung funktioniert im Prinzip wie Kuchen backen. Wenig Zutaten = kleiner Kuchen, viele Zutaten = großer Kuchen. Ab heute können Sie sich für die Zukunft ein großes Stück vom Kuchen abschneiden, denn essentielle Aminosäuren entschlüsseln das Geheimnis.

Text: Hermann H. Wala

 

 

Dr_Spitzbart_Presse_02

Referent: Dr. med. Michael Spitzbart

Nach dem Medizinstudium in den USA und an verschiedenen deutschen Universitäten ließ sich Dr. Spitzbart nach längerer chirurgischer Tätigkeit am Klinikum Nürnberg in eigener Praxis nieder.

Bei seinen Behandlungskonzepten sucht er stets nach einer ursächlichen Therapie für die Probleme seiner Patienten. Denn Medikamente behandeln oft nur das Symptom, nicht die Ursache.

Das zusätzliche Problem: Wenn ein Patient mehr als 3 Pharmaka einnimmt, weiß kein Arzt der Welt mehr, wie diese Medikamente untereinander interagieren.

Gerade bei psychsicher Belastung, Burnout und chronischer Müdigkeit verzeichnet er große Erfolge mit seiner Methode der sanften Medizin. Weiterhin ist er spezialisiert auf Akupunktur (insbesondere zur Nikotinentwöhnung) sowie auf präventive und orthomolekulare Medizin und leitet heute die erste Praxis Deutschlands für Gesunde.

Dr. Spitzbart zählt zu den bekanntesten Gesundheitsexperten Europas und ist ein international gefragter Redner zum Thema Stressbewältigung im Management. Er blickt auf weit über 1000 Vorträge auf Kongressen, Fachtagungen und Symposien zurück.

Dr. Spitzbart ist Träger des Europäischen Literaturpreises und ein mehrfach ausgezeichneter Redner. Renommierte Firmen binden Ihn bei Fragen des Gesundheitsmanagements und der Mitarbeitermotivation ein.


Anmelden

Leider keine Anmeldungen mehr möglich.

Schreibe einen Kommentar