Herausforderung China – Wie Marketing im Reich der Mitte funktioniert

Datum: 8.9.2010 / Ganztägig Uhr
Referent: Prof. Dr. Erwin Seitz
Moderation: Prof. Dr. Erwin Seitz
Teilnehmer: Mitglieder
Ort / Anfahrt: , ,

19 Club-Mitglieder starten am 08.09.10 von München nach China. Nach knapp zehn Stunden nonstop Flug, wurden wir in Peking herzlich Empfang durch die sympathische Marco Polo Reiseleitung empfangen. Der erste Business-Termin fand bei Vok Dams in Beijing (weltweites Eventmanagement) statt, wo wir mehr über die Rahmenbedingungen im Live Marketing in China erfuhren.

Am zweiten Tag waren wir zu Gast bei der „China Association of Marketing“ und erlebten zum ersten Mal den Ablauf eines fernöstlichen Geschäftsmeetings: Vorstellen aller Anwesenden durch den Vorgesetzten, respektvolles Zuhören aller Anwesenden, Herausstellen von Gemeinsamkeiten, da Harmonie in China Priorität hat. Anschließend erlebten wir ein besonderes Highlight, die chinesische Mauer. Ein beeindruckendes Bauwerk, dessen Länge mit 5.660 km von einem Punkt aus nur schwer zu erahnen ist. Der nächste Tag führte uns zunächst zum Platz des himmlischen Friedens und von dort aus in die „Verbotene Stadt“, der größten Palastanlage der Welt. Nach einem anschließenden Businesstermin in einer staatlichen Perlenmanufaktur, nahmen wir den Nachtzug in das ca. 1.000 km entfernte und mit 8 Mio. Einwohnern bewohnte Xian, wo wir am nächsten Tag die weltberühmte frühchinesische Grabanlage des ersten Kaisers Qin Shi besichtigten.

Am folgenden Tag trafen wir den Marketingleiter der Tourismusbehörde mit seinem Mitarbeiterstab und tauschen Vermarktungsideen aus. Neben touristischen Highlights standen zahlreiche Marketing-Aktivitäten und Firmenbesuche auf dem Programm. Bereits einen Tag danach flogen wir nach Hangzhou, eine Stadt mit „nur“ 6 Mio. Einwohnern. Dort besuchten wir den WaHaHa-Konzern, den größten chinesischen Hersteller von Softdrinks. Der Marketingleiter präsentierte uns Wichtiges und Interessantes über Unternehmen, Produkte, Vermarktung und das Thema Food-Marketing.

24 Stunden später besichtigten wir die staatlichen Drachenbrunnen-Teeplantagen, probierten unterschiedliche Tees, genossen eine originelle Teezeremonie und erfuhren mehr über clevere Vor-Ort-Vermarktungsideen. Weiter ging es mit dem Zug, wo wir abends, nach rund 190 Kilometern Fahrt, in Shanghai eintrafen. Ein idealer Einstieg in die Stadt, die im weltweiten „Beleuchtungscontest“ sogar New York hinter sich lässt.

Shanghais erster Morgen führte uns zum VW-Werk und anschließend in das Ausbildungszentrum, welches in einer Kooperation mit China und Bayern gegründet wurde. Zurück in Shanghai erhielten wir sehr praxisnahe und unterhaltsame „Insights“ von Li XingJiu, dem General Manager von UZIN Utz Construction Materials. Er erzählte uns vom Markteintritt in China, den Besonderheiten in der Zusammenarbeit mit China, sowie von der Herausforderung, die unterschiedlichen kulturellen Besonderheiten beider Länder zu berücksichtigen.

Der komplette nächste Tag in Shanghai stand ganz im Zeichen der EXPO 2010. Thema der Weltausstellung ist „Better City, Better Life“. Statt stundenlang in der Schlange zu stehen, erhalten wir Dank Frau Karla Juegel überall VIP-Zutritt und Führungen in viele, interessante Pavillons.

Am Wochenende berichtete uns Dr. Tido Janssen von der Shanghai Bavarian Vocational Trading und Geschäftsführer der beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz), über ihre Erfahrungen im Umgang mit den Managern aus China. Mit dem Besuch von Frau Christine Müller und Herrn Paul Bachmann von der Außenhandelskammer in Shanghai, war das Business Programm abgeschlossen. Für acht Chinabegeisterte endete die Reise hier, gekrönt von einer rasanten Fahrt im Transrapid zum Flughafen.

Die restlichen Teilnehmer der Chinareise erlebten im Anschluss die beeindruckende Handelsmetropole Hong Kong mit seinen vielseitigen Marktideen und bekamen einen Eindruck davon, wie sieben Millionen geschäftstüchtige Einwohner auf engstem Raum leben und arbeiten.
Trotz der relativ kurzen Zeit gewannen alle einen umfassenden und facettenreichen Eindruck von China und seinen interessanten Marketing-Ideen. Unsere erste Mitgliederreise ist somit hoffentlich der Auftakt für eine Fortsetzung …

Xie Xie & Zai Jian

Claudia Wittek


Schreibe einen Kommentar