Greif nach den Sternen. Warum wir groß denken sollten

Datum: 28.3.2017 / 19:30 - 21:00 Uhr
Referent: Sabine Asgodom
Moderation: Simone Philipp
Teilnehmer: Mitglieder und Gäste
Ort / Anfahrt: Design Offices Arnulfpark, Luise-Ullrich-Straße 20, 80636 München

Fotos: Andreas Schebesta

Die gefragte Keynote-Speakerin Sabine Asgodom ist Garant für kurzweilige Unterhaltung. So war es wenig verwunderlich, dass der Tagungsraum in den Design Offices aus allen Nähten platzte. 111 Teilnehmer genossen ihren Vortrag “Greif nach den Sternen. Warum wir groß denken sollten“. Die Referentin schöpfte aus ihrem reichhaltigen Erfahrungsschatz und verriet auf höchst amüsante Weise ihre Erfolgsgeheimnisse für Glück und Erfüllung.

Frau Asgodom erklärte, dass Selbstmitgefühl, Selbstakzeptanz und Selbstgewissheit entscheidend für den eigenen Erfolg sind. Man soll Mitgefühl mit sich selbst entwickeln und nicht selber an sich herummäkeln. Selbstakzeptanz bedeutet, sich so anzunehmen wie man ist und nicht zu versuchen, jemand anderer zu sein. Und Selbstgewissheit bedingt, zu wissen, dass das, was man denkt, richtig ist.

Anhand anschaulicher Beispiele aus ihrer langjährigen Erfahrung als Trainerin, verriet Sabine Asgodom neun ihrer Erfolgsgeheimnisse:

Übernimm Verantwortung!
Entscheidend ist, die Schuld nicht auf andere zu schieben, sondern sich auf neue Situationen einzustellen und vor allem, Chancen anzunehmen. Dabei ist es wichtig, zu erkennen, wo eigene Widerstände oder Defizite vorhanden sind und dann dagegen etwas zu tun.

Erkenne Krisen!
Das chinesische Wort „Krise“ besteht aus den beiden Schriftzeichen für Gefahr und Chance. Und es trifft tatsächlich zu, dass jede Krise auch eine Chance beinhaltet. Deshalb gibt es auch keinen Grund, Angst vor Krisen oder einer „Risikozone“ zu haben. Nur wer etwas tut, kann daraus lernen. Unvollkommenheit ist menschlich. Sollte trotzdem etwas schieflaufen gilt: Jeder bekommt eine zweite Chance.

Steh zu Deinen Fehlern!
Wenn uns etwas schadet, sollten wir es ändern. Wenn es nicht gravierend ist, können wir damit leben. Oder einfach: Love it, change it or leave it. Wer nicht zu seinen Fehlern stehen kann, muss etwas ändern.

Such Dir Unterstützung!
Mentoren sind sehr wertvoll für das Vorankommen und die eigene Entwicklung. Es ist absolut in Ordnung, sich die Tür von jemand anderem öffnen zu lassen. Durchgehen muss man danach selbst. Gerade Frauen sollten Seilschaften stärker nutzen und darauf achten, eine Hand nach oben zu strecken und mit der anderen gleichzeitig weibliche Mitstreiter von unten nachzuziehen.

Lass Dich nicht stressen!
Stress ist oft selbstgemacht. Das richtige „Ärgermanagement“ ist dabei ausschlaggebend: Jeder kann sich selbst entscheiden, sich nicht zu ärgern und mit Anderen (z.B. notorischen Zuspätkommern) gelassener umzugehen. Dabei hilft, nicht jedes Wort auf die Goldwaage zu legen oder ganz oft auch einfach Humor.

Mach Deine Kunden glücklich!
Im Umgang mit Kunden sollten man höflich sein, positive Formulierungen verwenden, richtig zuhören und hinschauen. Eine Studie hat nachgewissen, dass der Mensch um glücklich zu sein, Folgendes braucht:
– Positive Gefühle
– Sinn im Tun finden
– Eigene Stärken erkennen
– Beziehungen pflegen
– Flow erleben

Sei offen für Veränderungen! Suche Alternativen!
Es ist wichtig, neugierig auf Menschen zu sein und die Chancen, die Veränderungen bieten, zu erkennen und anzunehmen. Es muss nicht immer alles so gemacht werden, wie es schon immer gemacht wurde. Wenn Du Dein Schicksal nicht ändern kannst, dann ändere Deine Einstellung.

Nutze die Weisheit des Älterwerdens!
Das Alter bringt eine Gelassenheit mit sich, die vieles leichter macht. Jeder sollte die positiven Seiten des Alters genießen. Es gibt keinen Grund, sich für Defizite (z. B. schlechtes Namensgedächtnis) zu rechtfertigen.

Mit ihrem spritzigen Vortrag fesselte Sabine Asgodom ihr Publikum ganze zwei Stunden lang. Beim anschließenden Get-together wurde noch viel über die humorvollen Botschaften und praktischen Erfolgstipps gelacht und auch das eine oder andere Buch von der Erfolgsautorin signiert.

Simone Philipp

 

Referentin:

Sabine Asgodom hat sich mehrmals in ihrem Berufsleben neu erfunden. In ihren mehr als 40 Jahren als Journalistin, Trainerin, Coach, sabine_asgodomAutorin, Speaker und Unternehmerin hat sie einen umwerfenden Stil aus Gelassenheit und Humor entwickelt. Ihre Vorträge beinhalten dabei immer auch Tipps zur Lebenshilfe, die in humorvollen Botschaften verpackt sind.

Als Absolventin der Deutschen Journalistenschule und erfolgreiche Redakteurin (u.a. Cosmopolitan) besitzt Sabine Asgodom eine exzellente Allgemeinbildung und ein Gespür für Trends. Sie kennt sich in der Positiven Psychologie genauso aus wie in Management-Trends und den aktuellen Bedürfnissen der Wirtschaft. In ihren 34 Büchern mit insgesamt einer Millionenauflage hat sie immer wieder Trends erfolgreich aufgegriffen und Maßstäbe gesetzt.

Sabine Asgodom erhielt zahlreiche Auszeichnungen und wurde von der Financial Times Deutschland schon vor Jahren als eine der „101 wichtigsten Frauen in der Deutschen Wirtschaft“ porträtiert.


Anmelden

Leider keine Anmeldungen mehr möglich.

6 Kommentare

  1. Sams sagt:

    Ich komme mit Manfred Sams

  2. Katrin Amschler sagt:

    Sorry, das war ein versehen. Bitte stornieren! Entschuldigung!

  3. Eva Eder sagt:

    Ich bringe meine Kollegin Claudia Dinges als Gast mit.

  4. Karen Theurer sagt:

    Gast: Gerhard Leicher

  5. Korbinian Spann sagt:

    Gast: J. M. Reithmeier

  6. Corinne Reiser sagt:

    Gast: Thomas Bauer

Schreibe einen Kommentar