FTI Touristik: Viele Wege führen zum Gast – Multichannel im Tourismus.

Datum: 23.6.2014 / 19:30 - 21:30 Uhr
Referent: Ralph Schiller, Group Managing Director der FTI GROUP
Moderation: Norbert Gierlich
Teilnehmer: Mitglieder
Ort / Anfahrt: FTI Touristik GmbH, Landsberger Str. 88, 80339 München

Am 23. Juni durften rund 80 Mitglieder und Gäste einen Blick hinter die Kulissen und in die Multichannel-Strategie der FTI Group werfen. Vor dem Fachvortrag, den Group Managing Director Ralph Schiller hielt, hatten wir die Möglichkeit das Reisebüro der Zukunft und den Live-Sendebetrieb von sonnenklar TV hautnah zu erleben.

Nach einer kurzen Einführung in die Unternehmensgeschichte durch MC Vizepräsident Norbert Gierlich, der durch den Abend moderierte, erläuterte Ralph Schiller die Strategie des Hauses. Er zeigte die unterschiedlichen Kanäle auf, über die Produkte der insgesamt 19 Marken/Unternehmen vertrieben werden. Darunter klassisch indirekter Vertrieb über Partner und deren Reisebüros sowie direkter Vertrieb mittels eigener Reisebüros und Telefonverkauf. In Summe werden die Produkte so in über 14.000 Reisebüros angepriesen. Dieser Kanal wird immer noch stark von Katalogangeboten dominiert. Aber auch in der online Welt agiert FTI erfolgreich und überaus souverän. Angebote von FTI Touristik werden über die eigene Website und ab 42 Tagen vor Reiseantritt über das eigene Portal „5vorFlug“ vermarktet. Via Satellit und terrestrischem Kabelsignal sendet der eigene Sender unter der Marke „sonnenklar TV“ 24 Std. und an 364 Tagen/Jahr. Andreas Eickelkamp, Geschäftsführer von sonnenklar.TV und BigXtra, präsentierte anschließend sein Erfolgsrezept und beeindruckende Umsatzzahlen. Über das eigene Urlaubsreise-TV werden ausschließlich 4/5 Sterne Hotels angeboten und Kunden der Zielgruppe 50+ erreicht. Durchschnittlich liegt der Buchungsumsatz/Kopf bei 1.200€. Auch die Werte in punkto Kundenloyalität sind beeindruckend.

Ein weiterer hochattraktiver Kanal ist der Vertrieb von „Weißer Ware“ an Discounter und Handelsunternehmen, wie Tchibo und Lidl. Diese Produkte werden unter der Marke BigXtra vermarktet und sind hoch profitabel. Die unterschiedlichen Vertriebskanäle werden exakt orchestriert und so ist es der FTI Gruppe möglich Umsatz in sogenannten „Umsatztälern“ zu generieren und über das gesamte Jahr hinweg weitestgehend konstante Umsätze/Kalendermonat zu erzielen. 4.1 Mio. zufriedene Urlauber vertrauen den Produkten der FTI Group und ermöglichten der Gruppe 2.1 Mrd. konsolidierten Gruppenumsatz im Geschäftsjahr 2012/2013 zu generieren. Wahrlich beeindruckend, denn am Ende des Tages ist FTI immer noch ein mittelständiges Unternehmen und ein wahrer Hidden Champion. 3.500 Mitarbeiter aus 30 Nationen arbeiten für die Gruppe und vermarkten 6.000 Hotels in über 100 Nationen. Seine Rolle als Arbeitgeber nimmt die Gruppe sehr ernst und bildet jährlich rund 80 Fachkräfte selbst aus. Auch hier agiert das Management vorbildlich.

Der überaus spannende Vortrag wurde bei dem anschließenden Networking noch ausgiebig diskutiert. Bei exzellentem Essen klang ein wahrlich interaktiver und informativer Clubabend auf der Dachterasse des Gastgebers aus. Wir kommen gerne wieder!

Text: Norbert Gierlich


Schreibe einen Kommentar