Datenbasiertes Online-Advertising und Datenschutzrecht

Datum: 9.7.2015 / 19:30 - 21:00 Uhr
Referent: Bernd Stieber, Netzeffekt; Dr. Ulrich Baumgartner, Osborne Clark
Moderation: Norbert Gierlich
Teilnehmer: Mitglieder
Ort / Anfahrt: Kanzlei Osborne Clarke, Nymphenburger Str. 1, 80335 München

„Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts“ – dieser vielbeschworene Satz gilt besonders für die Online-Werbewirtschaft. Die Auslieferung von interessensbezogener Werbung ist nur auf Grundlage von Daten über den Adressaten der Werbung möglich.

Die technischen Möglichkeiten für die Nutzung von Daten für Werbezwecke entwickeln sich rasant und lassen vollkommen neue Formen der werbemäßigen Ansprache und der Messbarkeit von Werbewirkung zu. Sobald die genutzten Daten allerdings personenbezogen sind, müssen sich Marketeers und Akteure der Online-Werbewirtschaft schnell mit der ernüchternden Realität des deutschen Datenschutzrechts auseinandersetzen. Dann stellen sich die entscheidenden Fragen: Wann sind Daten personenbezogen? Unter welchen Voraussetzungen darf ich personenbezogene Daten für Online-Werbezwecke nutzen und wie sehen die Best Practices aus?

Bernd Stieber, Geschäftsführer der Online-Marketing Agentur Netzeffekt, und Dr. Ulrich Baumgartner, Partner der internationalen Rechtsanwaltskanzlei Osborne Clarke, geben Einblicke in die Möglichkeiten des data driven Advertising und deren datenschutzrechtliche Bewertung.


Schreibe einen Kommentar