10. 5×5 Präsentationsforum

Datum: 18.3.2015 / 19:30 - 21:00 Uhr
Referent: Jean-Marie Bottequin, Bernd Melka, Willy Ratzinger
Moderation: Thomas Grund
Teilnehmer: Mitglieder
Ort / Anfahrt: MCM Geschäftsstelle, Edelsbergstr. 8, 80686 München

Das eigene Unternehmen oder ein neues Produkt in fünf Minuten einem potenziellen Auftraggeber vorzustellen und fundiertes Feedback von drei Experten zu bekommen, ist der Kern des 5×5 Präsentationsforums. Erneut nutzten Mitglieder des Clubs diese einzigartige Gelegenheit, ihre Präsentationen in einem modifizierten Format während eines Intensiv-Workshops gründlich checken zu lassen.

Moderator Thomas Grund begrüßte die Gäste im café-artig bestuhlten Vortragsraum des Marketing Club.

  1. In die Welt Italiens entführte Anke Uekermann. Sie stellte in einem eindrucksvollen und lebendigen Vortrag die italienische Sprachschule Italiano di Classe (www.italianodiclasse.net) vor, die sie ehrenamtlich unterstützt. Nicht nur die Sprache, auch das Drumherum, wie z. B. italienische Geschäftsbeziehungen, italienische Lebensart oder persönliche Beziehungen zu Italien, stehen hier im Mittelpunkt.
  2. Christian Grauvogel von der Produktions-Agentur Schwarzbach Graphic Relations GmbH (www.schwarzbach.net) entführte uns in die vielseitige Welt der haptischen Werbemittel. Ein interessanter Querschnitt durch die unterstützenden Werbemittel am Point of Sales.

Zwei namhafte Experten bewerteten anschließend die Vorträge hinsichtlich Körpersprache, (Verkaufs-) Botschaft sowie Rhetorik:

  • Jean-Marie Bottequin, Gastprofessor an den Universitäten Wien und Ulm, Leiter der Schule der Körpersprache in München (Kontakt über: jean-marie@bottequin.de)
  • Willy Ratzinger, Lehrbeauftragter für Rhetorik und Öffentlichkeitsarbeit an mehreren Hochschulen, u. a. auch an der Hochschule München (Kontakt über: agencybwr@t-online.de),

Der dritte Referent, Bernd Melka, Trainer und Berater auf den Gebieten Verkaufsgespräche, Konfliktmanagement, Führung und Coaching (Kontakt über: bmelka@gmx.de) musste seine Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen leider kurzfristig absagen.

Jean-Marie Bottequin und Willy Ratzinger gingen detailliert auf die Stärken der jeweiligen Präsentationen ein. Sie wiesen aber auch mit Fingerspitzengefühl und Humor auf die einzelnen Punkte hin, an denen sich die Vorträge noch verbessern lassen.

Thomas Grund ergänzte das Feedback der Experten um Details wie beispielsweise die technische Ausstattung, die Vorbereitung auf unerwartete Zwischenfälle oder das Ansprechen eines größeren Publikums.

Neu in diesem Jahr war der Workshop-Charakter, durch den die anwesenden Mitglieder in einem deutlich höheren Maß in das Feedback eingebunden waren. Vom engagierten und fachkundigen Publikum flossen zahlreiche Anregungen und Hinweise ein, die mitunter zu interessanten Diskussionen führten.

„…Es war aufregend und sehr lehrreich…“, „…absolut perfekt.“ – waren nur einige der vielen positiven Reaktionen bei den vorangegangenen Veranstaltungen sowohl von Zuhörern als auch von den Präsentierenden selbst nach anregenden und kurzweiligen 120 Minuten.

Text: Thomas Grund


Schreibe einen Kommentar