Freund und Feind – Vom spannenden Verhältnis zwischen Beratern und Agenturen

Datum: 22.6.2017 / 19:30 - 21:00 Uhr
Referent: Anna Heller, heller & partner; Ralf Strehlau, Präsident BDU e. V.
Moderation: Karin Paul
Teilnehmer: Mitglieder
Ort / Anfahrt: MCM Geschäftsstelle, Edelsbergstr. 8, 80686 München

 

Es ist schon spannend, wenn ein Digital Native aus dem Agentur Geschäft auf ein Urgesteinaus der Berater-Szene trifft und beide in einem interessanten Dialog ihre Standpunkte vertreten. Freund und Feind – so der Veranstaltungstitel – das sorgte für eine hochinteressante Diskussion zwischen den beiden Referenten und mit den Teilnehmern.

Kontrovers diskutiert wurde das Thema des digitalen Umbruchs in den Unternehmen: von Anna-Katharina Heller, Leiterin der Digital Agentur heller & partner, als Vertreterin der Agenturen und BDU-Präsident Ralf Strehlau als Sprachrohr der klassischen Beratungsunternehmen.

Heller betonte, dass der Beratungsanteil der Agenturen bereits heute schon sehr hoch sei und weitere Anstrengungen unternommen werden müssten, Kontakte in die Top-Managementetagen zu bekommen. Hier seien die Kontakte bei den Beratern schon fest etabliert, hielt Strehlau dagegen. Berater betrachteten darüber hinaus die Unabhängigkeit ihrer Dienstleistung als ein hohes Gut, während Agenturen vor allem ein kreatives Ergebnis erarbeiteten.

Beide bestätigten die Schwierigkeit, die richtigen Mitarbeiter zu gewinnen, wobei bei den Beratern hervorragende Uni-Abschlüsse und hohe Belastungsfähigkeit gefordert werden. In Agenturen können die kreativen Mitarbeiter mehr Freiräume und eine ausgewogenere Work-Life-Balance erwarten. Mit einem Schmunzeln wies Herr Strehlau darauf hin, dass klassische Berater eher seltener zu den sehr kreativen Berufen passen. Die Gehaltsbandbreiten bei Agenturen und Beratungen liegen weit auseinander.

Weiterhin wurden die unterschiedlichen Beratungsansätze, Überschneidungen und Zusammenarbeit bei der Umsetzung thematisiert. Es wurde diskutiert, wie die zunehmenden Zukäufe von Agenturen durch klassische Beratungen zu bewerten sind, wie mittelständische Unternehmen in diesem Beratungsumfeld berücksichtigt werden, wie Ressourcen anders eingesetzt werden und zwar sowohl Mitarbeiter als auch Budgets.

Am Ende waren beide überzeugt, dass das Verhältnis zwischen Agenturen und Beratungen partnerschaftlich ist und sein sollte, denn letztlich haben beide als oberstes Ziel die Kundenzufriedenheit und dauerhafte Kundenbeziehungen. Diese partnerschaftliche Haltung haben die beiden Referenten und Vertreter ihrer Zunft an diesem Abend mit ihren Beiträgen und einer offenen Diskussion mit den interessierten Teilnehmern vorgelebt und untermauert.

Text und Fotos: Karin Paul

Referenten:

Anna-Katharina Heller

ist in der Agentur-Welt groß geworden. Als Tochter von Stephan Heller, Gründer und CEO von heller & partner , wurde ihr die Werbung in die Wiege gelegt und sie hat von klein auf in der Agentur mitgearbeitet. 2016 ist die Volljuristin mit einem Master in Marketing Vollzeit in das familiäre Unternehmen eingestiegen. Seit 2017 leitet sie die Digital und Kreativ Agentur von heller & partner.

 

Ralf Strehlau

BDU-Präsident Ralf Strehlau ist Geschäftsführender Gesellschafter der ANXO Management Consulting GmbH. Er bringt 25 Jahre Beratungs- und Führungserfahrung in den Bereichen Veränderungsmanagement / Marketing / Vertrieb / Digitale Themen mit. Als BDU-Präsident ist er verantwortlich für Strategie, Marketing und Kommunikation des Verbands. Er setzt sich besonders dafür ein, den BDU zu DER Marke in der Beratungsbranche weiterzuentwickeln.

 


Anmelden

Leider keine Anmeldungen mehr möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.