Fressnapf – Der tierisch erfolgreiche Fach-Discounter

Datum: 2.4.2009 / 19:30 - 21:00 Uhr
Referent: Axel Henschke / Fressnapf
Moderation: Prof. Dr. Erwin Seitz
Teilnehmer: Mitglieder und Gäste
Ort / Anfahrt: Schweisfurth Stiftung, Südliches Schloßrondell 1, 80638 München

Wussten Sie schon, dass es Katzensofas im Leolook, stylische Kapuzenshirts mit Nieten, Gehirnjoggingspiele und Schwimmwesten für Hunde gibt? Oder möchten Sie Ihrem Vierbeiner lieber eine modische Frisur verpassen und anschließend einen Wellness-Urlaub mit ihm verbringen? Alles ist möglich beim Fachdiscounter Fressnapf. Mit seiner ungewöhnlichen Geschäftsidee eines riesigen Warensortiments zu Discount-Preisen, startete das Unternehmen im Jahr 1990 und zählt heute zu den international erfolgreichsten Firmen dieser Branche. Firmengründer und geschäftsführender Gesellschafter Torsten Toeller war nach einem USA-Aufenthalt von den dort platzierten Angeboten im Pet-Bereich so begeistert, dass er auch deutschen Tierhaltern die wichtigsten Produkte und Dienstleistungen im Food- und Non-Foodbereich zu Sparpreisen anbieten wollte. Am 02.04.09 zeigte Axel Henschke, Ressortleiter Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, den Mitgliedern des Marketing-Club München in einem spannenden Vortrag, wie sich Fressnapf in den vergangenen 19 Jahren entwickelt und positioniert hat. Das inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in Krefeld, verfügt aktuell über 994 internationale Franchising-Märkte, von denen sich 271 im Ausland befinden. 7.000 Mitarbeiter in der Firmengruppe und ein Umsatz von knapp 1,1 Mrd. Euro im vergangenen Jahr machen deutlich, dass das Businesskonzept erfolgreich umgesetzt und gezielt auf die Kundenwünsche zugeschnitten wird. Doch wie sieht es eigentlich auf dem Pet-Markt aus? Marktstudien von Euromotor und IVH ergaben, dass 2007 in Deutschland 23,2 Mio Heimtiere gehalten wurden. Im europäischen Vergleich liegen wir dabei nur auf Platz 5 hinter Großbritannien (25 Mio) Italien und Frankreich (beide 29,1 Mio) und Russland, das mit 37,9 Mio Haustieren an der Spitze steht. Fressnapf hält in der Bundesrepublik einen Marktanteil von 21,80 % und in Europa 6,20 %, mit steigender Tendenz. Der Markenkern von Fressnapf zeichnet sich durch einen ausgewogenen Mix rationaler und emotionaler Eigenschaften aus. Dazu gehören große Auswahl, hohe Fachkompetenz und kleine Preise, in Verbindung mit Tierliebe, Freundlichkeit und Spaß an der Arbeit. Bei der Auswahl der Mitarbeiter wird Wert auf einen kompetenten und zuvorkommenden Umgang mit den Kunden gelegt und durch regelmäßige Schulungen in einer eigenen Akademie intensiviert. Das Unternehmen achtet bei der Markenpositionierung besonders auf einen einheitlichen Auftritt, der über eine regelmäßige Kommunikation via TV, Print, Internet, Handzettel, POS-Werbung, Anzeigen und eine eigene Kundenzeitschrift transportiert wird. Wichtigstes Medium laut Axel Henschke ist allerdings der Prospekt, dessen Streuung kontinuierlich über Tageszeitungen, Anzeigenblätter und Special-Interest-Zeitschriften erfolgt. Im Online-Marketing setzt Fressnapf neben einem Kunden-Newsletter, Google-Adwords-Kampagnen und einer Platzierung von Online-Werbemitteln bei Tageszeitungen, auch auf Website-Aktionen, unter Einbindung von Multimedia-Specials und Dialog-Funktionen. Für dieses Jahr ist ein eigener Webshop geplant, über den die Produkte zunächst deutschlandweit geordert werden können.

Text: Suzanne Bubolz

Fotos: Klaus Becker


Schreibe einen Kommentar