Blogger Relations – Mit kleinem Budget zu großen Reichweiten

Datum: 28.6.2016 / 19:30 - 21:00 Uhr
Referent: Josef Max Hajda / GfN
Moderation: Simone Philipp
Teilnehmer: Mitglieder
Ort / Anfahrt: MCM Geschäftsstelle, Edelsbergstr. 8, 80686 München

 

Das Thema Blogger Relations traf auf regen Zuspruch. Mit 40 Clubmitgliedern war die Geschäftsstelle voll. Kein Wunder: Blogger Relations sind in vielen Branchen zu einem wichtigen Baustein der Unternehmenskommunikation geworden. Zumal mit vergleichsweise kleinen Budgets große Reichweiten erzielt werden.

Bekannte Blogger mit hohen Follower-Zahlen sind extrem einflussreich. Ihre Follower vertrauen ihnen und ihre Meinung hat Gewicht. Beiträge in ihren Blogs erzeugen hohe Reichweiten. Und: Durch die persönliche Bindung zu ihren Lesern werden Blogbeiträge authentischer und ehrlicher wahrgenommen als klassische Werbebotschaften. Dabei wirken sie direkt auf die Meinungsbildung.

Josef Hajda plauderte eine gute Stunde aus dem Online-Nähkästchen und zeigte sehr anschaulich anhand zweier Praxisbeispiele, wie man Blogger Relations richtig aufsetzt und wie es gelingt, Blogger davon zu überzeugen, dass ein Produkt überhaupt einen Blogbeitrag wert ist.

Seine Kernaussagen waren:

  • Blogbeiträge haben im Vergleich zu Anzeigenschaltungen mehrere Vorteile: Ihre Schaltung erfolgt nicht nur einmalig, sondern der Beitrag kann noch jahrelang abgerufen werden. Sie haben einen niedrigen TKP bei oft ähnlich guten Reichweiten. Außerdem genießen sie ein deutlich größeres Vertrauen, auch weil Blogger authentisch und damit überzeugender wirken.
  • Zum Aufbau einer nachhaltigen Blogger PR müssen erst die für die Zielgruppe relevanten Blogger identifiziert werden. Je spezifischer die Zielgruppe ist, desto feiner ist eine Skalierung möglich.
  • Um Blogger von einem Blogbeitrag und einer langfristigen Kooperation zu überzeugen, sollte Folgendes beachtet werden:
    • Immer persönlich ansprechen und nie automatisiert
    • Auf den richtigen Namen achten (Impressum lesen)
    • Im Vorfeld mit dem Inhalt des Blogs beschäftigen
    • Bezug auf Blog-Inhalte nehmen
    • Nicht mit der Tür ins Haus fallen (Kunde nicht bei Erstansprache nennen)
    • Konkrete Idee zu einem Blogbeitrag bzw. einer Kooperation thematisieren
    • Die Aufnahme in einen Newsletter zur Pflege von Blogger-Kooperationen darf nur nach Absprache erfolgen.
  • Mit guter Zielgruppenanalyse und entsprechender Blogger-Auswahl mit personalisierter Ansprache bzw. Mails, liegen die Reaktions-Quoten von Bloggern teilweise über 50% (automatisiert dagegen unter 10 %).
  • Der Blogger steht immer im Fokus. Seine Meinung muss akzeptiert werden. Es darf kein Einfluss auf ihn genommen werden. Daher ist es sinnvoll, ihn bzw. seinen Kommunikationsstil (sachlich, Pro/Contra-Abwägung) vorher genau unter die Lupe zu nehmen.
  • Generell gilt: Im Kontakt mit Bloggern sollte man immer höflich bleiben. Blogger investieren viel Zeit in Ihre Arbeit, deshalb verlangen sie teilweise auch Geld für die Platzierung von Testprodukten und Werbeanzeigen. Es ist ihr Recht, dies zu tun, genauso, wie Kooperationen abzulehnen.
  • Häufig sind bekannte Blogger mit entsprechend großer Reichweite nur gegen Bezahlung bereit, über ein Produkt zu berichten. Entsprechend muss im Einzelfall abgewogen werden, ob sich der TKP dann noch rechnet. Bei bezahlten Inhalten sind allerdings auch deutlich mehr Möglichkeiten gegeben (Aussteuerung, Regelmäßigkeit, Follow Up etc.). Dabei muss man unbedingt beachten, dass solche Blogbeiträge immer der Kennzeichnungspflicht unterliegen!
  • Neben der positiven Wirkung auf das Brandbuilding durch Nennung des Unternehmens bzw. der Marke ist gute Blogger PR auch Suchmaschinen-relevant. Social Signals und in einem Blogbeitrag platzierte Backlinks sind wichtig für die Suchmaschinenoptimierung.

Josef Hajdas Erfahrungen und Erkenntnisse wurden in der anschließenden Fragerunde nochmals ausgiebig diskutiert. Nach anregenden Gesprächen am Buffet und beim Netzwerken gingen die Teilnehmer mit neuen Inspirationen und wertvollen Tipps, wie man Blogger Relations richtig aufsetzt, nach Hause.

Simone Philipp

 

 

Referent: Josef Max Hajdahajda_josef

  • Geschäftsführender Gesellschafter der Online Marketing Agentur Gesellschaft für Netzwerk- und Betriebsprozessoptimierung mbH und als Berater sowie Dozent zu den Themen Suchmaschinenoptimierung und -werbung sowie Affiliate Marketing tätig.
  • Nach einer Ausbildung als Veranstaltungskaufmann und der Weiterbildung zum Veranstaltungsfachwirt machte er 2010 sein Hobby zum Beruf und fokussierte sich auf das Themengebiet Online Marketing. Er absolvierte erfolgreich ein Marketing- und Kommunikationsmanagement Studium und machte sich parallel dazu mit seiner Agentur selbständig.
  • In den letzten sechs Jahren führten anspruchsvolle Kundenprojekte zu einer kontinuierlichen Erweiterung seines Fachwissens, weshalb er sich zum Experten für die Bereiche Webseitenanalyse, SEO/SEA und Affiliate Marketing entwickelte. Seine Expertise wird bundesweit von Geschäftspartnern und Kursteilnehmern geschätzt.

Anmelden

Leider keine Anmeldungen mehr möglich.

2 Kommentare

  1. HerbertAdame sagt:

    Hallo,

    interessante und informative Beiträge hier, super. Habe längere Zeit als stiller Gast nur mitgelesen und mich jetzt mal angemeldet.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr bei Gelegenheit auch einmal auf meinem Blog zum Thema Textilreinigung vorbeischauen würdet.

    Alles Liebe

    Herbert

    Ketchupflecken

  2. HerbertAdame sagt:

    Hallo,

    interessante und informative Beiträge hier, super. Habe längere Zeit als stiller Gast nur mitgelesen und mich jetzt mal angemeldet.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr bei Gelegenheit auch einmal auf meinem Blog zum Thema Textilreinigung vorbeischauen würdet.

    Alles Liebe

    Herbert

    Ketchupflecken

Schreibe einen Kommentar