5. 5×5 Präsentationsforum

Datum: 18.3.2010 / 19:30 - 21:00 Uhr
Referent:
Moderation: Thomas Grund
Teilnehmer: Mitglieder
Ort / Anfahrt: Impler High Five, Implerstr. 11, 81371 München

„Ihre Botschaft und der Nutzen für Ihren Kunden – diese beiden Begriffe bilden den Kern für Ihre erfolgreiche Präsentation!“

Dies ist – zusammengefasst – das Ergebnis des inzwischen fünften 5×5 Präsentationsforums am 18. März 2010. Über fünfzig Gäste fanden sich in den ansprechenden Räumen Impler High Five der Publicis Kommunikations GmbH in der Implerstr. 11 hoch über den Dächern des Münchner Südens ein, die auch von Außenstehenden jederzeit angemietet werden können.

Client Service Director Frank Müller stellte zu Beginn die Publicis Kommunikations GmbH vor, die zum Erfolg des Abends mit einem leckeren Catering beitrug.

Der Moderator und Initiator des 5×5 Präsentationsforums, Club-Mitglied Thomas Grund erläuterte zu Beginn den Ablauf des Forums. 5 Clubmitglieder stellen sich und ihr Unternehmen mit seinen Produkten in einer jeweils 5-minütigen Präsentation vor.

Drei namhafte Referenten bewerten anschließend gemeinsam die Präsentationen jeweils aus Sicht ihrer Fachgebiete Körpersprache, Vertrieb & Führung sowie Rhetorik:

  • Jean-Marie Bottequin, Gastprofessor an den Universitäten Wien und Ulm, Leiter der Schule der Körpersprache in München
  • Bernd Melka, Trainer und Berater auf den Gebieten Verkaufsgespräche, Konfliktmanagement, Führung und Coaching
  • Willy Ratzinger, Lehrbeauftragter für Rhetorik und Öffentlichkeitsarbeit an der Hochschule München
  1. Das 5×5 Präsentationsforum 2010 wurde von Frau Dr. Sandra Reich eröffnet, Head of Marketing Management in der MAN Nutzfahrzeuge Group. Sie stellte das B-to-B Marketingkonzept des erfolgreichen Nutzfahrzeug-Herstellers im Rahmen einer „fiktiven“ Veranstaltung für neue Angehörige des Konzerns vor. Schwerpunkte ihrer Tätigkeit seien beispielsweise die Stärkung des Markenprofils und der Aufbau einer integrierten CRM-Strategie.
  2. In der zweiten Präsentation stellte die Geschäftsführerin Ines Urbanski die MERKUR GmbH vor, einem Unternehmen aus dem Bereich Forderungsmanagement, Inkasso und Auskunftei. Das kleine, unabhängige Familienunternehmen aus dem Münchner Süden verfolgt die Interessen seiner Kunden mit Fachkenntnis und Fingerspitzengefühl, aber mit einer besonderen Portion Hartnäckigkeit. Es bezeichnet sich deshalb selbst als den „Wadlbeisser“ unter den Inkasso-Unternehmen.
  3. Die dritte Präsentation wurde von Elisabeth Baumgartner, Director Communications, gehalten, die in einer Mischung aus Power-Point-Folien und Video-Clip die PACT Gmbh vorstellte. „Kommunikation, die wirkt“ sei die Kompetenz und das Leistungsversprechen des Unternehmens, welches auf den Bereichen Sales, Marketing, Training und Consulting aufbaut. Da der Geschäftsführer Mathias Valentin nicht selbst anwesend sein konnte, stellte er seine Leitsätze in einem eingespielten Video-Clip dar.
  4. Die nachfolgende Präsentation von Raphaela Keller, Fachreferentin für Kommunikation der Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) beschäftigte sich mit dem neuen Service für eine ausgezeichnete Patientenversorgung. Eine Art „TÜV“-Siegel beispielsweise für hervorragende gynäkologische Leistungen sichert den Patientinnen bei der Auswahl ihres Arztes eine bestimmte Gerätequalität und ein gewisses Fachwissen des behandelnden Arztes zu. Merkmale, die, wie Frau Keller mit einem „königlichen“ Lächeln auf den Lippen (O-Ton Jean-Marie Bottequin) bemerkte, wichtiger seien als beispielsweise die ausliegenden Zeitschriften oder die architektonische Gestaltung der Praxis.
  5. In der fünften Präsentation entführte uns der Geschäftsführer der Catbird Seat GmbH, Sepita Ansari in die Welt des Suchmaschinen-Marketings. In seinem fachspezifischen Vortrag ging er auf das Optimierungspotenzial, das Affiliate Marketing und Online Marketing ein. Obwohl Catbird Seat GmbH erst seit 2009 auf dem Markt agiert, kann es schon namhafte Unternehmen beispielsweise aus der Event-Szene oder Autoverkaufsplattformen zu seinen Kunden zählen.
  6. Da es in diesem Jahr noch einen sechsten Bewerber für das 5×5 Präsentationsforum gab, erhielt dieser die Gelegenheit, sich in einem etwa 30-sekündigem „Elevator Pitch“ vorzustellen. Rainer Schwarzbach von Schwarzbach Graphic Relations GmbH gelang die Gratwanderung zwischen einer kurzen, einprägsamen, aber gleichzeitig umfassenden Darstellung seines Unternehmens.

Nach den einzelnen Präsentationen gingen die drei Experten Jean-Marie Bottequin, Bernd Melka und Willy Ratzinger detailliert auf die Stärken der jeweiligen Präsentatoren ein. Sie wiesen aber auch mit viel Fingerspitzengefühl und Humor auf die einzelnen Punkte hin, an denen sich die Präsentationen noch verbessern lassen.

In der Moderation zwischen den einzelnen Präsentationen ergänzte Thomas Grund das Feedback der Experten um Details wie beispielsweise die technische Ausstattung, die Vorbereitung auf unerwartete Zwischenfälle oder auch auf unangenehme Zwischenfragen.

Nach den Einzel-Feedbacks der Experten befragte Thomas Grund die Zuschauer nach ihren stärksten Eindrücken der Präsentationen. Der konkrete Nutzen für den Kunden sollte als Botschaft deutlich herausgestellt werden. Wichtig ist auch der Bogen vom Beginn bis zum Ende der Präsentation.

In der Schlussrunde fassten die drei Experten Jean-Marie Bottequin, Bernd Melka und Willy Ratzinger ihre Eindrücke der Veranstaltung nochmals zusammen und gaben den Zuhörern weitere wertvolle Tipps mit auf den Nachhauseweg, damit zukünftige Präsentationen durch die Botschaft der Präsentierenden und die Darstellung des Kundennutzens noch erfolgreicher werden.

Dies war ein echter Gewinn für die Zuschauer aus dem Marketing Club, der sich auch in den zahlreichen positiven Bewertungen über die Veranstaltung äußerte.

Text: Thomas Grund
Fotots: Klaus Becker


Schreibe einen Kommentar