Herzlich Willkommen beim Marketing-Club München!

Der Marketing-Club München ist mit rund 800 Mitgliedern unter den Top drei der 66 regionalen Marketing-Clubs in Deutschland und Mitglied im Deutschen Marketing-Verband. Bereits 1954 gegründet, hat er sich zur führenden Plattform für Führungskräfte aus Marketing, Vertrieb, Werbung & Kommunikation im Großraum München entwickelt.

Mit über 40 Veranstaltungen pro Jahr gibt der Marketing-Club München gemeinsam mit seinen Referenten/innen kompetente Antworten auf die Fragen des modernen Marketing und trägt so maßgeblich zum Erfolg des größten deutschen Berufsfachverbandes bei. Er bietet profunde Informationen für und aus der Praxis und pflegt den Austausch mit Wissenschaftlichen Institutionen sowie der Hans-Seidel-Stiftung, dem Bund der Selbständigen und der IHK für München und Oberbayern.

Besuchen Sie uns als Gast, oder melden Sie sich gleich als Mitglied an. Wir freuen uns auf Sie!

Nächste Top-Veranstaltung

03.06.2014 19:30 - 21:00 - Exklusivkreis Vertrieb
CSR: Echter Erfolg durch soziales Engagement - Innovative Kooperationsformen zwischen Unternehmen & Nonprofit-Organisationen
Referent: Thomas Schiffelmann, Head of Marketing, Handicap International e.V.; Dr. Patrick Roy, Inhaber, Engagementberatung „TRIPLE IMPACT Management Solutions"
Veranstaltungsort: Geschäftsstelle Marketing-Club, Edelsbergstraße 8, 80686 München

Corporate Social Responsibility (CSR) ist mittlerweile eine unbestrittene Notwendigkeit für den Unternehmenserfolg. So berücksichtigen nach der aktuellen Global CSR Study weltweit ein zunehmend großer Teil der Konsumenten konkrete CSR-Aspekte in ihren Entscheidungen für einen Arbeitsplatz oder im Rahmen ihrer Kaufentscheidung (81% bzw. 87%). Entsprechend hat die Menge und Vielfalt von CSR-Engagements...

News von absatzwirtschaft.de


Facebook-Werbung wächst, Twitter schwächelt
Das Anzeigengeschäft von Facebook wächst weiterhin: So stiegen in Q1 die Click-Through-Rate (CTR) und die Ad Impressions um 20 beziehungsweise 41 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Während darüber hinaus der Revenue per Visit (RPV) von Facebook kommend im gleichen Zeitraum um zwei Prozent zunahm, sank er nach einem starken Weihnachtsgeschäft bei Twitter um 23 und bei Tumblr um 36 Prozent. Das ergab der aktuelle Social Media Intelligence Report von Adobe, der quartalsweise die Entwicklung von Paid, Earned und Owned Social Media erfasst.

Optimismus verfestigt sich
Nürnberg – Die Wirtschaft in den Staaten der Europäischen Union beginnt wieder zu wachsen. Die Verbraucher schöpfen Hoffnung, dass die Wirtschaftskrise in diesem Jahr endgültig überwunden werden kann. Der Konsumklima-Index für die EU spiegelt diese Entwicklung deutlich wieder und gewinnt im ersten Quartal 2014 insgesamt 0,8 Punkte. Aktuell steht er bei 8,4 Punkten. Das sind Ergebnisse des GfK Konsumklima Europa in 14 europäischen Staaten.

Deutschland hat die meisten Windows-Nutzer
Dem neuesten Browser-Barometer für Europa des Webanalysten AT Internet zufolge sind deutsche Internetnutzer im Vergleich zu den Engländern Apple-Zauderer. Während im Vereinigten Königreich fast jeder dritte Internet-Besucher mit einem Gerät von Apple unterwegs ist, zählen die Deutschen zu den zaghaftesten Apple-Nutzern in Europa.

Funktions-Erweiterungen für Adobe Video-Tools
Der Software-Spezialist Adobe hat ein umfangreiches Update für alle Videowerkzeuge in der Adobe Creative Cloud bekannt gegeben. Die Funktionserweiterungen umfassen wesentliche Updates für Adobe Premiere Pro CC und Adobe After Effects CC. Damit können Profis ihre TV-Produktionen, Filme und Werbespots effizienter erstellen. Die Funktionserweiterungen werden voraussichtlich in den nächsten Monaten verfügbar sein.

Agenturen überfliegen die Eine-Milliarde-Schallmauer
Die deutschen Full-Service-Internetagenturen erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2013 Honorarumsätze von über einer Milliarde Euro (1,055 Milliarden Euro). Allein die nach Umsatz größten 50 der insgesamt 217 meldenden Full-Service-Internetagenturen setzten rund 740 Millionen Euro Millionen Euro um. Dabei stieg auch die Anzahl der Arbeitsplätze in der Branche weiter an: Ihren Angaben zufolge beschäftigen die Full-Service-Digitalagenturen derzeit rund 11.200 festangestellte Mitarbeiter, was einem Anstieg von rund 11,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Deren Pro-Kopf-Umsatz lag im Jahr 2013 durchschnittlich bei 84.489 Euro.